Geschäftsbedingungen (AGB) des HeilpraktikerLernZentrums

Allgemeines

Das Angebot HeilpraktikerLernZentrum bereitet auf die Heilpraktikerüberprüfung vor. Es kann begleitend zu einem Schulbesuch (z.B. Vollzeit- oder berufsbegleitender Unterricht an einer Schule) oder als Teil eines Blended Learnings (Integriertes Lernen) genutzt werden.

Für alle Angebote, Bestellungen und Lieferungen sind die nachfolgenden Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen der HLZ GbR die ausschließliche Grundlage. Abweichungen hiervon bedürfen der Schriftform.

 

Lieferung, Angebot

Angaben in Angeboten und beigefügten Unterlagen verstehen sich freibleibend. Alle Angaben in selbst erstellten Dokumenten wie Angeboten, Preislisten oder Rechnungen verstehen sich vorbehaltlich Änderungen, Irrtümern und Druckfehlern.

Wir sind stets um prompte Lieferung des Auftrags bemüht, d.h. die Möglichkeit der Freischaltung erfolgt umgehend nach Inkrafttreten des Vertrages. Wenn nichts anderes vereinbart wurde, werden unsere Lieferungen ausgeführt nach Bezahlung auf unser Bankkonto. Alle Rechnungsbeträge sind ohne Abzug zur Zahlung fällig. Geldübermittlungs- und Bankgebühren gehen grundsätzlich zu Lasten des Käufers. In der Regel erfolgt die Bezahlung über eine Einzugsermächtigung. Prämiengutscheine und Bildungsschecks können berücksichtigt werden. Die TeilnehmerInnen erhalten auf Wunsch sowohl eine Teilnahmebescheinigung als auch eine Rechnung (z.B. zur Vorlage bei fördernden Ämtern oder Einrichtungen).

 

Produkt

Erworben wird der Zugang zur Lernplattform HeilpraktikerLernZentrum  als StudentIn.

Der Zugang schließt die persönliche tutorielle Betreuung nicht ein, wohl aber die regelmäßige Betreuung der Kursforen durch Fachpersonal. Eine tutorielle Betreuung kann gesondert vereinbart werden und wird dann entsprechend vertraglich geregelt.

Bei der Kopplung an ein Kursangebot einer Partnerschule kann ein vergünstigter Zugang erworben werden.

Der Zugang ist personengebunden. Eine Übertragung an Dritte ist nicht gestattet. Die Nutzung erfolgt unter Beachtung der Urheberrechte. Alle Rechte für Texte, Abbildungen, Lernwerkzeuge etc. liegen (sofern nicht anderweitig gekennzeichnet) beim HLZ. Siehe dazu auch den u.a. Passus zu Nutzungsrechten.

 

Laufzeit und Kündigung

Vereinbarungen über Zugänge zur Plattform sind in verschiedenen Vertragsmodellen festgelegt. Grundlegend gibt es unbefristete Verträge mit kurzfristigen Kündigungsoptionen; eine Ausnahme bilden Bundles mit bestimmten befristeten Angeboten (z.B. Prüfungskurs) unserer Partnerschulen.

 

Technische Probleme

Sollte der Teilnehmer technische Probleme mit seinem eigenen PC oder/und seinem Internetanbieter haben, die ihm nicht ermöglichen, das Angebot wahrzunehmen, werden wir uns bemühen, ihm angemessen bei der Behebung des Fehlers behilflich zu sein. Ansprüche ergeben sich hieraus nicht.

Sollte ein technisches Problem durch uns produziert und wir dadurch nicht in der Lage sein, die Dienstleistung wie beschrieben zu erbringen, verlängern wir den Einschreibungszeitraum um die Ausfallzeit. Nach Absprache kann eine der Ausfallzeit entsprechende prozentuale Gebührenerstattung geleistet werden. Ein Anspruch hierauf besteht nur, wenn der Ausfall länge als eine Woche besteht und durch uns provoziert wurde.

Sollte ein technisches Problem durch übergeordnete Bedingungen (z.B. Ausfall regionaler, nationaler oder internationaler Server) entstehen, gelten die Bedingungen des vorangegangenen Passus‘.

Das Recht des Teilnehmers und des HLZ, den Vertrag jederzeit aus wichtigen Gründen zu kündigen, bleibt unberührt. Eine Auflösung außerhalb der genannten Bedingungen bedarf der gegenseitigen Vereinbarung.

Im Gewährleistungsfall behalten wir uns das Recht zur zweimaligen Nachbesserung innerhalb von 7 Tagen vor. Schlagen beide Nachbesserungsversuche fehl, hat der Käufer das Recht, Wandlung oder Minderung zu verlangen und zwar nach Ablauf der 7 Tage.

Diese Kündigungsmodalitäten könne evtl. entfallen, wenn ein Vertrag in Verbindung mit einem Angebot einer Kooperationschule abgeschlossen wurde. Dann gelten die dort genannten Konditionen.

 

Nutzung von Programmen anderer Anbieter

Alle von uns verwendeten Programme wurden nach bestem Wissen ausgesucht und sorgfältig getestet. Dennoch sind Fehler nach dem heutigen Stand der Technik nicht unter allen Anwendungsbedingungen auszuschließen. Aus diesem Grund übernehmen wir auch keinerlei Verantwortung und daraus resultierende Haftung für Schäden, die aus der Benutzung des Programmmaterials oder Teilen davon entstehen.

Dies gilt vollinhaltlich auch für die Programme, die auf unserer Internetpräsenz zum kostenpflichtigen oder kostenlosen Download angeboten werden.

 

Markenrechte, Warenzeichen

Soweit die genannten Warenzeichen eingetragene Markenzeichen sind, werden diese von uns anerkannt. Alle auf dieser Website und den Datenträgern genannten Markennamen, Warenzeichen und Firmenlogos, sowie Produkt- und Firmennamen sind das Alleineigentum der jeweiligen Besitzer.

 

Nutzung von Fernkommunikationsmitteln

Mit der Nutzung der Lernplattform entstehen i.d.R. Kosten für den üblichen Telefon- bzw. Internetzugang. Der Schüler/ die Schülerin trägt die Kosten für den eigenen Internetanschluss, Server-, Speicher-, Programm- o.ä. Kosten trägt das HPLZ, gesondert kostenpflichtige Telefonverbindungen werden vom HLZ nicht benutzt.

 

Nutzungsrechte

Sämtliche Aufzeichnungen, Programme, Aufgabenstellungen, Lösungen, Lösungshinweise, Hilfedateien, Funktionsbeschreibungen, Tools, Beispiele usw., die Sie von uns erhalten oder von unserer Internetpräsenz kostenlos oder kostenpflichtig herunterladen können, sind nur zur privaten Nutzung bestimmt.

Die Urheberrechte hierzu liegen (sofern nicht anders angegeben) beim HPLZ.

Die Nutzungsbedingungen gelten vollinhaltlich auch für Dateien (wie z.B. pdf-Arbeitsblätter oder Ausdrucke von MindMaps) , die kostenlos oder kostenpflichtig von unserer Internetpräsenz herunter geladen werden können. In diesem Fall beziehen sich die eingeräumten Nutzungsrechte auf den Ort des Downloads.

Eine weitergehende Nutzung unserer Produkte, bzw. unseres Programmmaterials, bzw. Teilen davon, insbesondere das Kopieren außerhalb des gesetzlich zulässigen Rahmens oder dessen kommerzielle Nutzung oder Verbreitung, bzw. Teilen davon, ist ohne unsere schriftliche Genehmigung nicht zulässig.

Eine Weitergabe, Übertragung oder Abtretung von Nutzungsrechten, auch an Dritte - unentgeltlich oder entgeltlich - ist unzulässig. Bei Fremdprodukten sind die Nutzungsrechte in den Lizenzbedingungen der jeweiligen Rechteinhaber definiert und setzen unter Umständen eine kostenpflichtige Lizenz voraus.

 

Einwilligung zum Bankeinzugsverfahren

Die Teilnahmegebühr wird über das Bankeinzugsverfahren abgewickelt.
Dazu wird eine IBAN-Mandat benötigt.

Widerrufsbelehrung

Hier gelten die allgemeinen Vertragsvorgaben der aktuelle deutschen Rechtssprechung.

Einwilligung zum Datenschutz

Hier gelten die allgemeinen Vertragsvorgaben der aktuellen deutschen Rechtssprechung.
Es wird gesondert darauf hingewisen, dass alle Daten, die im Zusammenhang mit der Einschreibung auf der Plattform ausschließlich hier verwendet, nicht weitergegeben und auch nicht auszugsweise veröffentlicht werden.